Digital Dental Academy Berlin GmbH
Digital Dental Academy Berlin GmbH
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin • Deutschland
 office@dda.berlin  +49 (0)30 - 76 76 43 88  +49 (0)30 - 76 76 43 86 Öffnungszeiten
Mo-Do 09:00-14:00
Digital Dental Academy Berlin GmbH

CEREC Zahnärzte - Suchportal

Folge uns auf :

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Buchung von Veranstaltungen, Fortbildungs­kursen und Online-Veranstaltungen

Stand: 04.05.2021

 

1.   Geltungsbereich

1.1.   Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als "AGB" bezeichnet) gelten für sämt­liche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Hand­lungen der Digital Dental Academy Berlin GmbH (nachfolgend "DDA" genannt) mit ihren Teilneh­mern/Teilnehmerinnen (nachfolgend "Teilnehmer" genannt) im Zusammenhang mit der Buchung von Veranstaltungen, Online-Veranstaltungen, Fortbildungskursen und Video-on-Demand Ange­boten.

1.2.   Gegenbestätigungen des Teilnehmers unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- und/oder Ein­kaufsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Solange die DDA diese Bedingungen nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt, werden sie nicht Bestandteil von Vereinbarungen.

2.   Gegenstand des Vertrags

Die DDA bietet schriftlich und online buchbare Kongresse, Online-Veranstaltungen und Fort­bildungskurse (Präsenzveranstaltungen) insbesondere für den Fachbereich der Zahnmedizin und angrenzende Bereiche an (nachfolgend insgesamt als "Veranstaltungen" bezeichnet).

3.   Vertragsabschluss, Vertragstext

3.1.   Die Darstellungen auf den Websites der DDA stellen noch kein verbindliches Angebot der DDA zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages dar. Ein verbindliches Angebot gibt der Kunde dadurch ab, dass er sich am Ende des Bestellvorgangs für eine Veranstaltung durch Klicken auf die Schaltfläche "verbindlich/zahlungspflichtig bestellen" anmeldet oder der DDA eine schriftliche Anmeldung zukommen lässt.

3.2.   Unbeschadet des Rechts, einen möglichen Vertragspartner ohne Angabe von Gründen - z. B. wegen Überbuchung der Veranstaltung - ablehnen zu dürfen, erklärt die DDA die Vertrags­annahme bzw. dessen Ablehnung spätestens innerhalb von 14 Werktagen nach Bestellung durch den Teilnehmer. Die Vertragsannahme erfolgt durch ausdrückliche Erklärung (Anmeldebestä­tigung), durch Freischalten der Online-Fortbildung oder durch Übersendung einer Rechnung.

3.3.   Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

3.4.   Die DDA schickt Ihnen eine Anmeldebestätigung mit Hinweis auf die AGB, nachzulesen auf www.dda.berlin entweder per E-Mail oder in Schriftform zu.

4.   Preise, Zahlungsbedingungen

4.1.   Alle Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer und verstehen sich pro Veran­staltungsteilnehmer. Die Preise enthalten auch ggf. von der DDA bereit gestellte Veranstaltungs­unterlagen. Soweit nicht anders vereinbart, sind Reise-, Verpflegungs- oder Übernachtungs­leistungen kein Bestandteil des Vertrages und daher von dem Kunden selbst zu organisieren und hierbei anfallende Kosten gesondert zu tragen. Soweit die DDA für bestimmte Veranstaltungen und bestimmte Gruppen (z.B. Ausbildungsassistenten) ermäßigte Preise anbietet, gelten diese ausschließlich gegen Vorlage einer geeigneten Bescheinigung.

4.2.   Rechnungen sind innerhalb von 21 Tagen ohne Abzug zahlbar und werden nach Wahl der DDA entweder in Papierform oder elektronisch über die von dem Kunden angegebene E-Mail-Adresse nach Abschluss des Vertrags übermittelt. Für die Zahlungen an die DDA besteht folgende Bank­verbindung:

Deutsche Apotheker und Ärztebank Potsdam
IBAN: DE53 3006 0601 0004 2724 42
BIC DAAEDEDDXXX

4.3.   Nach Fälligkeit und Eintritt des Verzugs mit der Kaufpreiszahlung werden Verzugszinsen in Höhe von 6,0% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet. Dem Kun­den bleibt es vorbehalten, nachzuweisen, dass die DDA durch den Zahlungsverzug kein oder ein geringerer als der vorgenannte Zinsschaden entstanden ist. Angefallene Mahngebühren und Mahnnebenkosten sowie weitergehende Schadensersatzforderungen bleiben unberührt. Zahlun­gen werden stets zur Begleichung der ältesten Schuldposten zuzüglich der aufgelaufenen Ver­zugszinsen und Mahngebühren verwendet.

4.4.   Im Fall des Zahlungsverzuges behält sich die DDA vor, den Zugang zu Veranstaltungen oder Online-Seminaren bis zur vollständigen Zahlung der offenen Forderungen zu sperren.

5.   Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung für die Online-Buchung von Seminaren, Kongres­sen, Kursen oder sonstigen Dienstleistungen

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches, das heißt eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, besteht bei der Buchung von Seminaren, Kongressen, Kursen oder sonstigen Dienstleistungen ein gesetz­liches Widerrufsrecht, über das die DDA wie folgt belehrt:

5.1.   Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses (Erhalt der Rechnung/Anmeldebestätigung). Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DDA Digital Dental Academy Berlin GmbH, Katharina-Heinroth-Ufer 1, 10787 Berlin, Telefon: +49 (0)30 76764388, Telefax: +49 (0)30 76764386, E-Mail: office@dda.berlin) mittels einer eindeu­tigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Ent­schluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf kann formlos erfolgen. Zur Wah­rung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufs­rechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

5.2.   Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zah­len, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufs­rechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

5.3.   Erlöschen des Widerrufsrechts:
Das Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Abs. 4 BGB, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

6.   Online-Schlichtungsverfahren durch die EU

Online-Streit-Schlichtung:
Die EU-Kommission bietet gemäß Artikel 14 Abs. 1 ODR-Verordnung die Möglichkeit zur Online-Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Online-Plattform. Diese Plattform ist über den exter­nen Link www.ec.europa.eu/consumers/odr/zu erreichen.
Die DDA nimmt am Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß Ver­braucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teil. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist: All­gemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V., Straßburger Straße 8 77694 Kehl am Rhein. www.verbraucher-schlichter.de

7.   Leistungen der DDA, Absage der Veranstaltung

7.1.   Die genauen Inhalte der Veranstaltungen sind den Beschreibungen auf der Webseite der DDA sowie ggf. dem Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Die DDA schuldet keinen bestimmten Lernerfolg oder sich ggf. aus der Veranstaltung ergebenden beruflichen oder wirtschaftlichen Erfolg.

7.2.   Die DDA behält sich vor, hinsichtlich der Inhalte und des Ablaufes der Veranstaltung geringfügig oder allein zugunsten des Teilnehmers (z. B. Verlängerung der geplanten Veranstaltungsdauer) abzuweichen. Insbesondere behält sich die DDA vor, angekündigte Referenten zu ersetzen, falls dieser aus Gründen, die die DDA nicht zu vertreten hat (z. B. Erkrankung des Referenten etc.), ausfällt. In jedem Fall sichert die DDA zu, dass der Rahmen und die Inhalte der Veranstaltung durch die vorgenannten Änderungen unberührt bleiben.

7.3.   Die DDA behält sich vor, eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen, z. B. Erkrankung eines Referenten, mit einer Frist von zehn Tagen sowie in Fällen eines Online-Seminars mit einer Frist von fünf Tagen, vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Dem Kun­den werden geeignete Ersatztermine angeboten, werden diese nicht angenommen, werden ggf. bereits geleistete Veranstaltungsgebühren in voller Höhe zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen

8.   Vertretung und Stornierung durch den Kunden

8.1.   Der Kunde darf sich durch eine andere Person an der Teilnahme der Veranstaltung vertreten las­sen. Ausnahmen können für Fortbildungen bestehen, bei denen Fortbildungspunkte vergeben wer­den.

8.2.   Die DDA gewährt dem Kunden außerdem die Möglichkeit, bis zu 21 Tage vor dem Veranstal­tungsbeginn kostenfrei zu stornieren. Bei Stornierungen nach Ablauf dieser Frist oder bei Nicht-Teilnahme kann keine Rückzahlung erfolgen. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuwei­sen, dass die DDA durch die Stornierung des Kunden kein oder ein geringerer als der vorge­nannte pauschalierte Schaden entstanden ist.

9.   Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an Online-Veranstaltungen

Für die Teilnahme an Online-Seminaren oder -Veranstaltungen benötigt der Kunde einen Com­puter mit den auf der Website zur jeweiligen Veranstaltung beschriebenen Mindest-Systemvoraus­setzungen sowie eine handelsübliche Internetverbindung, ggf. das Flash-Browser-Plugin in der jeweils aktuellen Version und ggf. das Programm "Adobe Reader“ der Adobe Systems Inc. in der jeweils aktuellen Version oder ein anderes vergleichbares PDF-Leseprogramm.

10.Gewährleistung

10.1.   Für die Verträge mit der DDA besteht ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen und nach Maßgabe der nachfolgenden Rege­lungen.

10.2.   Die DDA übernimmt keine Gewährleistung, dass die Veranstaltung zu einem bestimmten Lern­erfolg oder gar zu beruflichen oder wirtschaftlichen Erfolg der Kunden führt. Eine Gewährleistung der DDA besteht auch nicht in Fällen, in denen der Mangel allein aus den fehlenden System­voraussetzungen (vgl. Ziffer 9.) beim Kunden resultiert.

11.Haftung

11.1.   Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sowie Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind gegenüber der DDA und ihren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen aus­geschlossen.

11.2.   Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verur­sacht wurde, in Fällen der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, d. h. solcher vertraglicher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf, und deren Verlet­zung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. Sie gilt ferner nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn die DDA die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Die Beschränkung gilt weiterhin nicht für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaf­tungsgesetz vorgesehen ist.

11.3.   Im Falle von Schäden durch Verlust von Daten haftet die DDA nicht, wenn und soweit die Schä­den durch eine regelmäßige und vollständige Sicherung der Daten durch den Kunden vermieden worden wären.

12.Datenschutz

Die Datenschutzpraxis der DDA richtet sich nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutz­gesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG). Weiterführende Informationen zur Erhe­bung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Kunden sind den Daten­schutzhinweisen zu entnehmen.

13.Newsletter

Die DDA kann den Teilnehmern per kostenfreiem E-Mail-Newsletter über Fortbildungsangebote der DDA und ggf. weiterer Informationen zusenden. Den Newsletter erhält der Kunde jedoch nur dann, wenn er dem Newsletter-Bezug ausdrücklich zugestimmt hat. Eine Abbestellung ist jederzeit im oder durch Anklicken des Links in jedem Newsletter möglich.

14.Veranstaltungsunterlagen, Rechte an den Unterlagen

Die von der DDA ggf. im Rahmen der Veranstaltung ausgegebenen Unterlagen sind urheber­rechtlich geschützt. Sie dürfen allein zu privaten Zwecken genutzt werden. Jegliche Vervielfälti­gung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung, die Bearbeitung oder Übersetzung, Vermie­tung, Verleih, etc. der Unterlagen sind ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der DDA - vor­behaltlich der gesetzlichen Ausnahmen im Urheberrechtsgesetz unzulässig.

15.Schlussbestimmungen

15.1.   Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts sowie des deutschen Internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen. Ist der Kunde ein Verbraucher (vgl. Ziffer 5, erster Satz), sind darüber hinaus die zwingenden Ver­braucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in denen der Kunde den gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern sie dem Kunden einen weitergehenden Schutz im Vergleich zum deutschen Recht bieten.

15.2.   Ist der Kunde ein Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis erge­benden Ansprüche Berlin.

 

 

Digital Dental Academy Berlin GmbH
Geschäftsführer: Dr. Klaus-Joachim Wiedhahn
Katharina-Heinroth-Ufer 1; 10787 Berlin
Telefon: +49 (0)30 76764388, Telefax: +49 (0)30 76764386
E-Mail: office@dda.berlin, Web: www.dda.berlin
Handelsregister Nr.: HRB 170131 B, Umsatzsteuer ID: DE 302299712

+49 (0)30 - 76 76 43 88
Rufen Sie uns an
Wir sind für Sie da!
E-Mail
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder
nutzen Sie unser Kontaktformular .
Download vCard
Speichern Sie unsere Kontaktdaten
direkt in Ihrem Outlook und Telefon.
Deutsche Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde International Society for Clinical Densitometry

© 2021 Digital Dental Academy Berlin GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

Digital Dental Academy Berlin GmbH Die Digital Dental Academy Berlin GmbH ist das weltweit größte CEREC-Fortbildungsinstitut und steht für fortschrittliche, innovative Fortbildung in der CEREC Technologie. Der Anfänger bis hin zum erfahrenen Experten, findet hier ideale Voraussetzungen für eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Fortbildung. Neben nationalen Kursen finden auch internationale Weiterbildungsveranstaltungen in den Landessprachen statt.
Sprache wählen  
Hier folgen bald weitere Einstellungsmöglichkeiten.

Cookie-Einstellungen

Bestimmen Sie welche Cookies gespeichert werden dürfen. Sie können diese Einstellungen jederzeit in der Fußzeile über die Option Cookie-Einstellungen anpassen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erforderliche Cookies   Interne Besucherstatistiken   Externe Inhalte

© 2021 - Digital Dental Academy Berlin GmbH - Alle Rechte vorbehalten.
Katharina-Heinroth-Ufer 1 • 10787 Berlin • Deutschland • E-Mail: office@dda.berlin • Tel: +49 (0)30 - 76 76 43 88
Quelle: AGB • (Stand: 03.08.2021 10:39)
https://www.dda.berlin/de/Ueber-DDA/AGB.html